Altersvorsorge - je früher, desto besser!

"Die Rente ist noch so weit weg. Daran denke ich jetzt noch nicht."
                             oder
"Altersvorsorge ist zu kompliziert. Ich habe keine Lust, mich damit zu beschäftigen."

Das sind häufige Aussagen von jungen Menschen, die gerade in das Berufsleben gestartet sind.

Tipp 1: Ein früher Start mit der Altersvorsorge lohnt sich!

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um mit der Altersvorsorge zu beginnen. Denn mit späteren Jahren muss ein wesentlich höherer Aufwand betrieben werden, um die gleiche Rente zu erhalten:

Beispiel:

Maximilian F. ist 20 Jahre alt. Er steckt während seines Berufslebens jeden Monat 4 % seines Gehalts in die KVK ZusatzRentePlus. Vom Staat erhält er für seine Altersvorsorge im ersten Jahr 375 €, danach jährlich 175 € als Riester-Förderung. Dieses Geld wird direkt in seinen KVK ZusatzRentePlus-Vertrag eingezahlt.

Wenn Maximilian mit 67 Jahren in Rente geht, kann er voraussichtlich mit einer KVK ZusatzRentePlus von monatlich 700 € rechnen.

                                                (In diesem Beispiel wurden die Gehaltsstufen E 6, E 8 und E 9 auf der Grundlage
                                                der derzeit geltenden Tarife angenommen. Künftige Gehaltssteigerungen
                                                aufgrund von tariflichen Anpassungen wurden nicht berücksichtigt, so dass ein
                                                realistischer Vergleich zu dem derzeitigen Gehalts- und Rentenniveau gezogen
                                                werden kann.)

 

 

 

Tipp 2: Geld vom Staat - Verschenken Sie es nicht!
            Den Berufseinsteigerbonus gibt es nur bis 25!

Mit der KVK ZusatzRentePlus nutzen Sie die staatliche Förderung optimal.

Vom Staat gibt es für junge Menschen unter 25 Jahren beim Beginn ihrer Altersvorsorge einen Berufseinsteigerbonus von einmalig bis zu 200 €. Später erhalten Sie für Ihre KVK ZusatzRentePlus jedes Jahr bis zu 175 €, die der Staat direkt für Sie in Ihre Altersvorsorge einzahlt. Darüber hinaus kann sich auch noch eine Steuergutschrift ergeben.

 

Tipp 3: Überlassen Sie uns Ihre Altersvorsorge!

Ihr Arbeitgeber und wir arbeiten  für Ihre Altersversorgung zusammen:

Altersvorsorge ist besonders für Beschäftigte und Auszubildende im öffentlichen Dienst kein schwieriges Thema. Denn mit Ihrer KVK ZusatzRente haben Sie bereits einen Baustein Ihrer betrieblichen Altersversorgung. Bauen Sie mit einer KVK ZusatzRentePlus einfach darauf auf. Die KVK ZusatzRentePlus ist die ideale Ergänzung zur KVK ZusatzRente. So haben Sie nur uns als Ansprechpartner.

 
Kapitalschutz.jpg

Tipp 4: Voller Kapitalschutz - ohne Abschlusskosten und Provisionen!

Mit der KVK ZusatzRentePlus bieten wir Ihnen Sicherheit. Wir gehen davon aus, dass wir Ihnen später eine Rente mit einer Verzinsung von 2,75% zahlen können (Erwartungsrente). Wir garantieren Ihnen, dass Sie auf jeden Fall die KVK ZusatzRentePlus in der Höhe erhalten, die sich aus Ihren Beiträgen ergibt (Kapitalerhaltungsgarantie). Sie genießen also den vollen Kapitalschutz bezogen auf Ihre Beitragsleistungen. 
Die KVK ZusatzVersorgungsKasse ist ein Teil des öffentlichen Dienstes. Wir berechnen Ihnen weder Beratungs- noch Abschlusskosten, noch Kosten bei einer Vertragsänderung. Es gibt keine Provisionen an Vermittler. So sparen Sie eine Menge Geld.

 

Tipp 5: Beiträge ändern? Kein Problem!

Gerade wenn man jung ist, schreckt man davor zurück, einen Vertrag einzugehen, der einen dazu verpflichtet, über Jahrzehnte Monat für Monat einen bestimmten Beitrag zu zahlen. Deshalb ist die Beitragsflexibilität wichtig. Bei uns können Sie ganz einfach – ohne uns vorher zu fragen- Ihren Beitrag mindern, erhöhen oder aussetzen. Und Kosten entstehen Ihnen dadurch auch nicht.

 

Tipp 6: Rechnen Sie selbst

mit unserem KVK ZusatzRentePlus-Rechner!

 
Rückrufservice.jpg

Tipp 7: Nutzen Sie unseren Rückrufservice

Sie möchten mehr wissen und wünschen den persönlichen Kontakt?

Dann nutzen Sie unseren Rückrufservice!