Aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung sind wir am Donnerstag den 20.12.2018 ab 13:00 Uhr persönlich und telefonisch nicht erreichbar!

Unfallfürsorge

Erleidet eine Beamtin oder ein Beamter einen Dienstunfall, so hat sie/er einen Anspruch auf Unfallfürsorge nach dem Hessischen Beamtenversorgungsgesetz (HBeamtVG).

Leistungen

Die Unfallfürsorge umfasst u. a.

  • die notwendige ärztliche Behandlung und Versorgung mit Arznei- oder anderen Heilmitteln,
  • den stationären Krankenhausaufenthalt
  • sowie Sanatoriumsbehandlung und Heilkuren.

Wenn der Körperschaden nicht folgenlos ausheilt und die Beamtin oder der Beamte in ihrer/seiner Erwerbsfähigkeit länger als sechs Monate mit einem Grad von mindestens 25 v. H. eingeschränkt bleibt, wird ein Unfallausgleich gewährt. Die Höhe des Unfallausgleichs ist abhängig vom Grad der Minderung der Erwerbsfähigkeit.

 

 
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Cookies und Schriften von fonts.com.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren