Wichtig für Frauen:
Anerkennung von Mutterschutzzeiten für die KVK ZusatzRente

Zeiten des gesetzlichen Mutterschutzes (in der Regel 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt eines Kindes)  wurden bisher nicht in der Zusatzversorgung berücksichtigt, was nun durch Rechtsprechung und Tarifregelung geändert wurde.

Seit dem Jahr 2012 werden die Mutterschutzzeiten einer Frau, die bei uns versichert ist, automatisch vom Arbeitgeber gemeldet.

Damit Mutterschutzzeiten für davor liegende Zeiträume berücksichtigt werden können, muss ein Antrag gestellt werden.

Ein Merkblatt zum Thema "Mutterschutzzeiten" finden Sie hier:

Merkblatt zur Berücksichtigung von Mutterschutzzeiten

(pdf,  0.22 MB)


Sie können den Antrag auf Berücksichtigung der Mutterschutzzeiten auch hier herunterladen:

Antrag_auf_Beruecksichtigung_von_Mutterschutzzeiten.pdf

(pdf,  0.49 MB)

 
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Cookies und Schriften von fonts.com.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren